Wurzelbehandlung

Zahnerhalt in
Sankt Augustin

Wenn es im Mund zieht, pocht oder schmerzt, hilft nur der Gang zum Zahnarzt. Der Grund dafür: Selbst hinter leichten Zahnschmerzen kann eine Zahnwurzelentzündung stecken. Und die ist ein klarer Fall für eine Wurzelkanalbehandlung. Nicht immer aber lösen erkrankte Zähne sofort Schmerzen aus. Auch eine Kälte- und Wärmeempfindlichkeit kann auf eine Entzündung hindeuten. Sind Ihre Zähne zudem druckempfindlich, dann sollte eine zahnärztliche Untersuchung erfolgen.

In unserer Zahnarztpraxis setzen wir auf moderne und besonders schonende Techniken, um Entzündungen an Zahnwurzeln zu stoppen und Ihre Zähne langfristig gesund zu erhalten.
Dazu gehören folgende Verfahren:

  • elektronische Längenmessung
  • Laserbehandlung
  • Ultraschallspülung

In besonders komplizierten Fällen kann eine chirurgische Wurzelbehandlung notwendig sein. Hierbei unterstützt uns ein erfahrener MKG-Chirurg.

Warum ist eine Wurzelbehandlung wichtig?

Verantwortlich für die Zahnentzündung ist oftmals eine tief sitzende Karies. Diese wird ausgelöst durch Bakterien, die von außen in das Zahnbein eindringen und den Zahnnerv (sog. Pulpa) schädigen. Dies kann ein Absterben der Pulpa zur Folge haben. Unbehandelt breitet sich die Entzündung auf die umliegenden Knochenstrukturen aus.

Doch so weit muss es gar nicht erst kommen: Eine gewissenhafte Mundhygiene und die regelmäßige Teilnahme an unserem Prophylaxeprogramm bieten einen zuverlässigen Schutz vor Zahnerkrankungen. Im Falle einer auftretenden Entzündung sind wir gerne für Sie da.

 

So behandeln wir Zahnwurzelentzündungen in unserer Praxis

Zunächst einmal entfernen wir das erkrankte Zahnmark. Ein zuvor angefertigtes Röntgenbild hilft uns dabei, zu erkennen, wo genau und in welchem Stadium sich die Entzündung gerade befindet. Im Anschluss daran nehmen wir eine elektronische Längenmessung (sog. Endometrie) vor und bestimmen so die exakte Länge der Wurzelkanäle. Mithilfe von speziellen Instrumenten wie z. B. einem Dentallaser befreien wir diese von allen infizierten Geweberesten. Eine Ultraschallspülung sorgt dabei für absolute Keimfreiheit. Für einen erfolgreichen Heilungsverlauf ist eine medikamentöse Versorgung des Zahns erforderlich. Anschließend versehen wir den Zahn mit einer bakteriendichten Füllung.

In der nächsten Sitzung erfolgt die Versorgung mit einer Kompositfüllung. Nach etwa sechs Monaten fertigen wir eine erneute Kontrollaufnahme an und stellen so sicher, dass der betroffene Zahn vollständig entzündungsfrei geblieben ist. Für die abschließende Stabilisierung verwenden wir entweder eine Krone oder eine Teilkrone.

 

 

Bei Zahnschmerzen, einer Berührungsempfindlichkeit und Schwellungen am Kieferknochen suchen Sie bitte umgehend unsere Zahnarztpraxis auf. Sie erreichen uns unter 02241-204700. Alternativ können Sie auch gerne unser Kontaktformular nutzen.

Jetzt Termin vereinbaren

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Schreiben Sie uns



    Die Website ist durch Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.